Diese Seite nutzt die Möglichkeiten von CSS. Falls Sie dies lesen, ist CSS in Ihrem Browser nicht erlaubt oder verfügbar. Die Seite wird trotzdem funktionieren, sieht aber bei weitem nicht so schön aus. ;-)
invers Software
 

2001-03-30: Calamus SL2000 FreshUp R7

Seit heute ist das FreshUp R7 für alle Calamus-SL2000-Anwenderinnen und -Anwender verfügbar. Das FreshUp R7 enthält wiederum diverse Bugfixes, die noch seit der FreshUp-Release R6 gemeldet wurden. Die Datei R7.TXT erläutert die wesentlichen Änderungen. Sie finden das FreshUp in unserem Download-Bereich (wo sonst?) in der Rubrik Calamus-Updates. Das FreshUp R7 enthält sämtliche Änderungen seit der Erstrelease. Download älterer FreshUp-Releases ist also nicht mehr nötig.

Achtung: Seit der Release R4 (im Oktober 2000) haben wir Matchcodes für das Calamus.PRG eingeführt. Wenn Sie das FreshUp-Archiv heruntergeladen und richtig ausgepackt haben, finden Sie u.a. ein neues Calamus.PRG sowie diverse Ordner, die den Ordnern in Ihrem Calamus-Ordner entsprechen. Kopieren Sie die neuen Ordner sowie das PRG einfach in Ihren Calamus-SL2000-Ordner. Die neueren Module, Treiber etc. überschreiben dabei die älteren.

Wie entpackt man ZIP-Archive richtig?

Wenn Sie auf einem PC mit WinZIP arbeiten, machen Sie bitte einen Rechtsklick auf das Archiv, keinen Doppelklick! – Sie sehen dann ein Funktions-PopUp-Menü, aus dem Sie bitte den Eintrag Extract to folder nnnn wählen (wobei nnnn für den Namen des Archivs steht). Dadurch wird automatisch z.B. das Archiv 2000r7de.zip in einen Ordner 2000r7de entpackt, der zunächst einen Unterordner FRG enthält, der wiederum sämtliche Unterordner (wie DRUCKER, INFO, MODULE, SYSTEM, TREIBER etc.) richtig enthält.

Wenn Sie mit einem TOS-Rechner oder in einer TOS-Umgebung (wie MagicMac) arbeiten, verwenden Sie am besten STZip, das automatisch alle Ordnerstrukturen des Archivs mit entpackt. Schalten Sie am besten unter 'Options' noch ein: Extract FFF.ZIP in subdirectory FFF, damit Sie die Daten des Archivs anschließend leicht wiederfinden.

Wenn Sie dann den Calamus starten und noch keinen Matchcode von uns angefordert hatten, werden Sie nach einem Matchcode gefragt. Diesen Matchcode müssen Sie Geben Sie uns dabei folgende Daten von Ihnen durch:

Sie erhalten dann in einer persönlichen E-Mail von uns Ihren Matchcode zugesandt, den Sie zusätzlich zu den o.g. Daten im Registrierungsdialog eingeben müssen. Anschließend können Sie den Calamus wie gewohnt wieder benutzen.

Wichtig: Geben Sie den Matchcode oder die nach der Registrierung entstandene REG-Datei nie an Dritte weiter. Das Weitergeben von Matchcodes kommt einer Schwarzkopie gleich! Ihr Name und Ihre Adresse sind im Matchcode und in der REG-Datei codiert.


Hier ist eine Liste der Änderungen im Calamus-FreshUp R7:

Calamus.PRG

Calamus SL 2000: Die Änderungen in Version 2000 R7 PRG [24.03.2001]:

  • Fix: Die transparente Ausgabe beim Druck sollte nun immer funktionieren.
  • Fix: Datei-History: Der zuletzt selektierte Eintrag wandert nun immer an den Anfang der Liste.
  • Fix: Abstürze auf Atari TTs im Zusammenhang mit dem Rahmeneditor sollten nun nicht mehr auftreten.
  • Fix: Das Laden serialisierter Fonts mit fremder Seriennummer funktioniert wieder.

Module:

UNDO-Modul

UNDO-Modul: Die Änderungen in Version 1.00 (SL2000 R7) [30.03.2001]:

  • Fix: Die einstellbare Maximalgröße des Undo-Puffers wird nun korrekt ausgewertet.

StarScreening PRO

StarScreening PRO: Die Änderungen in Version (SL2000 R7) [24.03.2001]:

  • Fix: Die Ausgabe im RGB-Modus berücksichtigt nun alle Planes. Bisher wurde auf RGB-Druckern (z.B. WinPrint) nur eine Plane gedruckt.

Treiber:

ASCII-Import/Export

ASCII-Import/Export: Die Änderungen in Version 2.04 [31.01.2001]:

  • Neu: 4 verschiedene Standard-Dateiendungen werden jetzt angeboten: TXT (default), DOC, DAT, ASC.
  • Neu: Es wird nur noch SL2000 unterstützt.

MegaPaint-BLD-Import

MegaPaint-BLD-Import: Die Änderungen in Version 1.03 [31.01.2001]:

  • Neu: Die Dateiauswahl-History wird jetzt unterstützt.
  • Neu: Der zuletzt gewählte Dateiname wird in der Dateiauswahl gemerkt.

GIF-89a-Import

GIF-89a-Import: Die Änderungen in Version 1.04 [31.01.2001]:

  • Neu: Die Dateiauswahl-History wird jetzt unterstützt.
  • Neu: Der zuletzt gewählte Dateiname wird in der Dateiauswahl gemerkt.

PS-Type-1-Fontimport (Windows + Mac OS X)

PS-Type-1-Fontimport (Windows + Mac OS X): Die Änderungen in Version 1.05 [29.03.2001]:

  • Neu: PS-Type-1-Fonts werden nach dem Laden nicht mehr serialisiert. Mit den FonTools können sie somit jetzt als unserialisierte CFN-Fonts gesichert werden. Dokumente mit PS-Type-1-Fonts können jetzt noch leichter im Team ausgetauscht und bearbeitet werden.
top top

© 1998–2022 invers Software. Alle Rechte vorbehalten. | Datenschutz
Fragen zu dieser Seite?