Diese Seite nutzt die Möglichkeiten von CSS. Falls Sie dies lesen, ist CSS in Ihrem Browser nicht erlaubt oder verfügbar. Die Seite wird trotzdem funktionieren, sieht aber bei weitem nicht so schön aus. ;-)
invers Software
 

2008-05-29: 17 % Rabatt auf Calamus SL und alle Module

Calamus SL feiert seinen 17. Geburtstag.

Feiern Sie wieder mit.

Damit ein Geburtstag auch richtig toll ist, gibt's normalerweise ne Party und jede Menge Geschenke. Manchmal wird der Jubilar beschenkt, manchmal die Gäste. Am besten beide. Wir feiern 17 Tage lang eine virtuelle Party und schenken Ihnen den halben Calamus. Dazu gibt's auf alle Zukaufmodule pauschal 17 % Geburtstags-Rabatt.

Schenken Sie Ihrem Calamus jetzt ganz viel Aufmerksamkeit und schauen Sie, ob Ihnen noch das eine oder andere Modul fehlt. Greifen Sie jetzt zu. Die Calamus-Geburtstags-Party geht von heute bis zum 09.06.2008 (Mitternacht).

Calamus SL hat Geburtstag. Hier geht's zur aktuellen Geburtstags-Preisliste.


Was kommt als nächstes?

Vor kurzem haben wir für Calamus SL2006 ein letztes Gratis-Update (SL2006 R7) veröffentlicht und sind immer noch beschäftigt mit der Weiterentwicklung des Calamus SL, u.a. mit Unicode-Unterstützung. (Die nächste Version wird wohl Calamus SL2009 heißen, wenn sie fertig ist.) Neue Module sind ebenfalls in Arbeit ...


Erinnern Sie sich noch?

Am 24. Mai 1991 wurde Calamus SL das erste Mal veröffentlicht. Ist 'n ganz schön langer Weg gewesen seit damals. Viele von Ihnen erinnern sich sicherlich noch. Der damalige Herausgeber (DMC) hatte diese Version stolz als Meilenstein angekündigt. Stimmt insofern, als Calamus seitdem die größte und professionellste Software für Atari-Computer war. Endlich 16,7 Millionen Farben statt nur Schwarz-Weiß. Endlich Rasterung und Farbseparation. Und Module, Module, Module ...

Auch der Rest der Geschichte ist bekannt. DMC ließ in Dänemark eine Portierung des Calamus SL auf Windows machen – die sich allerdings nie wirklich auf dem Windows-Markt behaupten konnte. 1995 verkaufte DMC die Calamus-Rechte an die kanadische Firma MGI, die mit kleinen Bildbearbeitungsprogrammen für Windows bekannt geworden war. MGI entwickelte den PC-Calamus weiter zum Calamus Publisher 2.0 (der allerdings Ende 1998 vor dem Verkaufsstart eingestampft wurde).

Calamus SL wurde ab 1995 von Michael Monscheuer zunächst für DMC, dann für invers weitergepflegt und weiterentwickelt. Es folgten große Entwicklungsschritte, die Sie alle detailliert hier nachlesen können. Nachdem invers Software 2000 erfolglos versuchte, die Calamus-Rechte von MGI zu kaufen, wurde MGI von ROXIO geschluckt. Dort konnte Ulf Dunkel 2002 die Calamus-Rechte endlich kaufen.

Seitdem hat es zwei weitere große Upgrade auf SL2003 und SL2006 gegeben.

top top

© 1998–2017 invers Software. Alle Rechte vorbehalten. | Datenschutz
Fragen zu dieser Seite?